Förderverein Deutsche Alleenstrasse in Rottenburg am Neckar e.V.
FördervereinDeutsche Alleenstrassein Rottenburg am Neckar e.V.

Pflegeeinsatz beim kleinen Wäldchen auf dem Trockenrasenbiotop

Gemarkung „Hohe Egert“/ Parzelle 1401

Nach einer sehr frostigen Nacht und Temperaturen am frühen Morgen noch deutlich unter „Null“, aber bei herrlichem Sonnenschein, konnte die erste Pflegemaßnahme 2022 starten. Das Gebiet am Ausgang des Trockenrasenbiotops war verbuscht und verfilzt mit Baumschösslingen, Schlehen, Wildrosen und anderem Bewuchs.
Mit Motorsäge und-sense wurde das Dickicht freigeschnitten. Helfer trugen das abgeschnittene Gehölz aus.

In dem teilweise steilen, nährstoffarmen Bereich wurden außer Bauschutt (…) auch einige, schöne Sandsteine (wohl aus Wendelsheimer Steinbruch) aufgefunden. Diese Steine wurden zu einem Haufen zusammengetragen und mit den schönen, alten Totholzstämmchen kleinerer, abgestorbener Bäume und Äste gesichert. Als Pfosten für den „Zaun“ dienen die Stammreste entnommener Wildwuchsbäumchen. So konnte man nebenher eine Insel für Insekten (u.a. Wildbienen) und andere Kleintierarten schaffen. Die Flora und Fauna kann sich in diesem Bereich wegen des geschaffenen Lichteinfalls neu entfalten.

Nach einer verdienten Vesperpause um die Mittagszeit, machten sich im Anschluss noch einige Helfer/innen daran, das Efeu und die Brombeerranken rund um die zwei großen Schweizer Wasserbirnen bei den Heuberger Höfen auszulichten.
Die aufgeschichteten Gehölzhaufen werden demnächst mit einem mobilen Häcksler abgeholt.
Der Vorstand dankt allen Helferinnen und Helfern für ihren tollen Einsatz.

Der Vorstand

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Klehr und Horst Diehl