Förderverein Deutsche Alleenstrasse in Rottenburg am Neckar e.V.
FördervereinDeutsche Alleenstrassein Rottenburg am Neckar e.V.

 

Förderverein Deutsche Alleenstrasse in Rottenburg am Neckar e.V.

                                                                                                                                         

Heide Querfeld-Gleim, In der Ebene 24, 72108 Wendelsheim (e-mail: heidegleim@online.de)

 

 

Protokoll zur Planungsbesprechung II/2015 – 17.7.2015

 

1. Begrüßung

2. Kurzer Rückblick auf das erste Halbjahr

Pflegemaßnahmen waren:

Die Altbaumpflege auf dem gerodeten Gebiet hinter dem Wendelsheimer Bauhof.

Die Mähaktion Ende Mai in Zusammenarbeit mit Herrn Weindel – es wurden auch die Obstbäume begutachtet, ausgeschnitten u. z. T. neu angebunden.

Viele kleinere und  größere Mäharbeiten entlang der L371 sowohl Richtung Wurmlingen, als auch Richtung Seebronn.

Am 17.3.2015 haben wir Frau Wagner (Umweltbeauftragte Stadt Rottenburg) den Heckenbereich vorgestellt, mit dessen Pflege (auf den Stock setzen) wir in diesem Jahr noch beginnen wollen, so dass sie informiert ist und uns bei Fragen beratend unterstützen kann.

Zwei Spendenaktionen:

Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Sport- und Mehrzweckhalle Wendelsheim hat der Alleenverein 300,- Euro an den Verein gespendet.

Ginkgo-Tour 2015 – Dank Eurer zum Teil sehr großzügigen Spenden konnte der Alleenverein einen Spendenscheck von 704,- Euro übergeben. Damit lag unser Verein mit der Höhe seiner Spende an dritter Stelle.

Wir hatten wieder eine Mannschaft, die am Vereinspokalschießen des Schützenvereins teilgenommen hat – sie platzierte sich auf dem siebten Platz.

3. Geplante Aktionen:

A. Mähen und Austragen des Schnittgutes auf dem Trockenrasenbiotop

Für diese Aktion wurden Fördergelder beim Landratsamt beantragt und bewilligt.

Mit Herrn Saile Junior habe ich über eine evtl. Kompostierung des Schnittgutes gesprochen. Er zeigt sich kooperativ. Eine konkrete Absprache müsste noch getroffen werden.

Jürgen Möck erklärt sich bereit, einen Container für den Grasschnitt zu stellen.

Heide besorgt Absperrbaken für den Container.

Termin: Gut wäre Samstag, der 15.8.2015 – alle, die an diesem Termin mitarbeiten könnten, mögen sich bitte baldmöglichst bei der Vereinsvorsitzenden melden!!!

 

B. Nochmaliges Mähen der Grünflächen Richtung Wurmlingen

Termin? Kein Termin vereinbart.

 

C. Nachpflege auf dem gerodeten Bereich hinter dem Wendelsheimer Bauhof

Wir hatten eine nochmalige Ziegenbeweidung angedacht – Herr Wagner ist sich aber im Moment nicht sicher, ob der Bewuchs bis in den Herbst dafür ausreichend ist.

Zwecks gemeinsamer Besichtigung des Gebietes und auch des „Theurergrundstückes“ (Wiese oberhalb der von uns schon gepflegten Trockenmauer kurz vor Wurmlingen) ist für kommenden Mittwoch, den 22.7.2015, um 20.30 Uhr ein Begehungstermin anberaumt.– Wer Zeit und Lust hat kann dann gerne dazukommen. Treffpunkt ist beim Kreuz unter den Linden.

D. Heckenpflege auf dem Flurstück 4161 (kartiertes Biotop!)

Der Hof Saile bestellt das angrenzende Feld. Dieses wird in 3-4 Wochen abgeerntet, umgebrochen und Anfang September wieder eingesät. Mit Herrn Saile habe ich besprochen, dass wir gerne die Zeit vor der Wintereinsaat nutzen würden, um die Heckenpflege zu machen. Er ist einverstanden, dass in dieser Zeit der Heckenschnitt auf dem Feld gelagert und durch einen fahrbaren Häcksler entsorgt wird.

Ein Antrag für den frühen Heckenschnitt läuft beim Landratsamt und ich hoffe sehr, dass er bewilligt wird, da wir andernfalls mit dem Schnittgut über die Straße müssten…

Termin: Sa., 29.8.2015 – Ausweichtermin ist Sa., 5.9.2015

Mit der Fa. Hartmann (Häcksler) wurde gesprochen. Es werden Sa., der 29.8.2015 und Sa., der 5.9.2015 für uns „frei“ gehalten.

Auch werden wir Robert Biesinger ansprechen, ob er evtl. Interesse an dem Schnittgut hat.

 

E. Nach/Neuanpflanzung

Die Fa. Kienzle wird uns beraten, welche Baumsorten für den schwierigen Standort (Richtung Wurmlingen) geeignet sind.

Termin: Sa., 7.11.2015 – Ausweichtermin Sa., 14.11.2015

Mit Frau Theurer habe ich wegen des Grundstückerwerbs noch nicht wieder gesprochen.

Herrn Tobias Wagner habe ich gefragt, ob er evtl. bereit wäre, mit uns in der Hinsicht  zu kooperieren, dass wir das Grundstück erwerben (Frau Theurer wollte gerne das gesamte Flurstück verkaufen…), unsere Bäume pflanzen und er mäht und nimmt den Grasschnitt für seine Schafe/Ziegen. Er könnte es sich u.U. vorstellen und will sich das Stück an dem Abend ansehen, wenn wir den Bereich hinter dem Bauhof begehen.

Wenn mit Frau Theurer über den Erwerb des genannten Grundstücks verhandelt werden soll, wird Horst Schurkus zur Unterstützung mitgehen.

 

F. Obsternte

Harald Klehr nimmt diesbezüglich mit der Schule Kontakt auf.

 

4. Wendelsheimer Adventsmarkt

Termin: 29.11.2015

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Klehr und Horst Diehl