Förderverein Deutsche Alleenstrasse in Rottenburg am Neckar e.V.
FördervereinDeutsche Alleenstrassein Rottenburg am Neckar e.V.

Protokoll

Jahreshauptversammlung am 22.03.2019 um 20:00 Uhr im Sportheim in Wendelsheim

TOP 1 Begrüßung

Die 1. Vorsitzende H. Querfeld–Gleim begrüßte die Versammlung, sowie den Ortschaftsrat Herrn Eberhard Köhler, der in Vertretung von Herrn Ortsvorsteher J. Maul gekommen war. Es wurde über das Mitteilungsblatt, E-Mail und den öffentlichen Aushang im Schaukasten eingeladen.
Totengedenken:
Für unser Mitglied Dorothea Lichtenau, die im letzten Jahr verstorben war, wurde eine Gedenkminute abgehalten.

 

TOP 2 Jahresberichte 2018
Jahresrückblick 1. Vorsitzende

  • Am 26.01. fand das erste Planungstreffen statt.

  • Nach fünfjähriger Pause führten wir Anfang März eine zweite Altbaumpflege entlang der L 371 zwischen Heuberger Höfen und Wendelsheim/Wurmlingen durch. Mit Unterstützung der Baumsteiger P. Mast, R. Reichert und B. Lecker erhielten die Altobstbäume einen Erhaltungsschnitt. Das Schnittgut wurde mittels eines mobilen Häckslers vor Ort gehäckselt und rund um die Bäume ausgebracht.

  • Mitte April ersetzten wir auf unserem Flurstück am Ortseingang von Wurmlingen eine abgegangene Kornelkirsche durch eine chinesische Stadtbirne.

  • Am 20. April verbrachte man einen geselligen Abend rund um ein Frühjahrsfeuer, bei dem das zusammen getragene Schnittgut des Vorjahres verbrannt wurde.

  • Bald nach Ostern setzte eine Trockenperiode ein. Das Mähen wurde bewusst Ende Juni durchgeführt. Wegen des Klimawandels veränderten Blüh-verhaltens muss in Zukunft der Mähzeitpunkt besser darauf abgestimmt werden.

  • Im Sommer bildete sich aus einigen Mitgliedern ein Bewässerungsteam, das Jungbäume mit Hilfe eines 1000 L. Containers wöchentlich wässerte.

  • Ende Juli trafen wir uns zum 2. Planungstreffen, um die Aktionen der zweiten Jahreshälfte festzulegen.

  • Noch im September verwirklichten Peter Thoma und Jürgen Möck das langjährige „Bänkchen-unter-den-Linden-Projekt“. An einer Bank fand das von Peter gefertigte, für Lutz Lichtenau gravierte Messingschildchen seinen Platz. Und eine kleine Glas-Schiefer-Tafel, die an Lutz erinnern soll, wurde an einer Linde angebracht.

  • Die Obstbäume trugen in diesem Jahr mehr Früchte und durch die Hitze war alles früher reif. So fand eine Mostaktion in Kooperation mit der Forsthochschule Rottenburg und der Stadt schon im September statt. Es gab neben reichlich Obst auch Wallnüsse, die aufgelesen, getrocknet und beim Adventsmarkt zum Verkauf angeboten wurden.

  • Im Oktober fand bei hochsommerlichen Temperaturen eine Pflege auf dem Trockenrasenbiotop statt. Dort, wo der AEBI-Mäher nicht gemulcht hatte, wurde das durch die lange Trockenheit und Wärme sehr dürre, hochstehende Gras mit Sense und Balkenmäher gemäht und ausgetragen.

  • Im November konnte ein weiterer Teil der Aischbach Hecke auf den Stock gesetzt werden.

  • Am 1. Adventssonntag beteiligte sich der Verein wieder am traditionellen Adventsmarkt.
     

  • Bericht des Kassierers
    Kassenstand per 30.12.2018: 3231,67 EURO
    Beschluss: Kassierer darf erstellte Steuererklärung für die Körperschaftssteuer unterschreiben.

TOP 3 Kassenprüfer

  • Kassenprüfer J. Möck bestätigte eine übersichtliche, vorbildliche Kassenführung.

 

TOP 4 Entlastungen

  • Herr E. Köhler vom Ortschaftsrat nimmt die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Alle Vorstandsmitglieder werden einstimmig von der Mitgliederversammlung entlastet.

 

TOP 5 Wahlen

  • Wahlleiter Herr E. Köhler
    Der gesamte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Herr Bernhard Lecker - auf den vakanten Posten - des Baumwartes gewählt.
    1. VorsitzendeHeide Querfeld-Gleim
    2. VorsitzenderPeter Thoma
    KassiererHarald Klehr
    SchriftführerinBrigitte Schrom
    BaumwartBernhard Lecker
    Wolfgang Gleim und Jürgen Möck werden als Kassenprüfer wiedergewählt.

 

TOP 6 Jahresplanung 2019

  • Am 9.02. fand eine Gemarkungsputzete mit der Ortsverwaltung, der Schule anderen Vereinen und Mitbürgern statt.

  • Eine Nachpflanzaktion an der L371 wird im Herbst erfolgen.

  • Bei den denkmalgeschützten Linden soll das Totholz entfernt werden.

  • Es ist angedacht, eine Heckenpflege am Friedhof durchzuführen.

  • Mit dem Schnittgutaustrag der letzten Trockenrasenpflege soll am 13.04.19 ein Frühjahrsfeuer stattfinden.

  • Der Flyer soll ein Einlegeblatt mit Aufnahmeantrag erhalten. Gedruckt sollen erst einmal 500 Exemplare.

  • Mähtermine werden entsprechend der Vegetationsentwicklung festgelegt.

  • Eine Trockenmauerpflege ist für Mitte Juli 13.07. oder 19.07.19 terminiert

  • Das Trockenrasenbiotop soll, wie im letzten Jahr, streifenweise gemäht werden.

  • Die Entscheidung, eine Mostaktion durchzuführen, wird bei der Planungsbesprechung Ende Juli festgelegt.

  • Beteiligung am Adventsnachmittag.

 

TOP 7 Sonstiges

  • Die Kräuterführung mit Frau Sandra Müller soll am Samstag, den 04.05.2019 stattfinden. Beginn:10:00 Uhr, Treffpunkt: Bei den denkmalgeschützten Linden. Die Führung soll 70.-E kosten – das übernimmt der Verein.

  • < > 

     

     

    Sitzungsschluss 22:40 Uhr

     

    Schriftführerin                                                                    1. Vorsitzende
    Brigitte Schrom                                                                   Heide Querfeld-Gle

     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Klehr und Horst Diehl